Technische Details

Liebe Kunden,

nachfolgend einige Hinweise zu den einzelnen Transferarten. Weitere technische Informationen und Übertragungsparameter finden Sie als registrierter Nutzer unter dem Punkt Downloads. Wenn Sie noch keinen Kundenzugang zu unserer Website haben, können Sie sich direkt über den entsprechenden Link im Menu rechts registrieren.

Hinweise zu den einzelnen Transferarten

Direktbeflockung

Mit den technischen Möglichkeiten der Direktbeflockung sind heute selbst mehrfarbige oder Rasterdrucke realisierbar. Trikots, T-Shirts, Sweatshirts, Trainingsanzüge und ähnliches werden in der Standardausführung hergestellt. Dabei kommen Dispersionsklebstoffe zum Einsatz, die dem Öko-Tex 100 Standard entsprechen. Regenjacken, Taschen und ähnliches werden mit lösungsmittelhaltigen Klebstoffen gedruckt.

Filme: Siebdruckfilme, positiv, seitenrichtig. Bei mehrfarbigen Beflockungen gelten gesonderte Angaben. Bitte lassen Sie sich in einem solchen Fall im Vorfeld von uns beraten.

Direktdruck

Rasterausführungen und Farbvielfalt sind in diesem Druckverfahren von der technischen Ausrüstung der Druckerei abhängig. I.d.R. sind die eingesetzten Maschinen in der Lage 4-6 Farben, seltener 8-12 Farben zu drucken.

Filme: Siebdruckfilme, positiv, seitenrichtig

Offsetnyloflextransfer

Beim Offsetnyloflxtransfer sind auch Motive mit Farbverläufen darstellbar.

Offsetfilme, positiv, seitenrichtig. Als Klebefilm dient eine volle Fläche, die alle Farben beinhaltet, aber etwas kleiner als das eigentliche Motiv sein muss (0,5-1,0mm).

Softtransfer (Hot-Split oder heißabziehbarer Transfer)

Feinste Konturen und Linien können in diesem Verfahren nur unter Verwendung von transparenter Vordruckfarbe hergestellt werden. Dies hat zur Folge, dass die Deckkraft und der weiche Warengriff beeinträchtigt werden.

Filme: Siebdruckfilme, positiv, seitenverkehrt

Offsetplastisoltransfer

Beim Offsetplastisoltransfer sind auch Motive mit Farbverläufen darstellbar.

Filme: Offsetfilme, positiv, seitenrichtig. Als Klebefilm dient eine volle Fläche, die alle Farben beinhaltet, aber etwas kleiner als das eigentliche Motiv sein muss (0,5-1,0mm).

Plastisoltransfer (auch Cold-Peel- oder Polyprinttransfer)

Motive mit feinen Strukturen, Linien oder Punkten sind beim Plastisoltransfer realisierbar. Die Herstellung im Siebdruckverfahren lässt eine Rasterausführung bis zu 24 Punkten/cm zu. Um die Übertragung der Rasterpunkte zu gewährleisten, muss eine vollflächige Hinterdruckung (weiß) erfolgen.

Filme: Siebdruckfilme, positiv, seitenverkehrt

Flocktransfer

Motive mit feinen Strukturen sind nur bedingt realisierbar. Benötigt wird eine Mindeststrichstärke von 0,7mm (evtl. vorher Motiv mit uns durchsprechen). Durch unterschiedliche Flockfaserlängen (0,5mm bei einfarbigen und 0,3mm bei mehrfarbigen Transfers) wird die Herstellung von reliefartigen Motiven ermöglicht.

Filme: Siebdruckfilme, positiv, seitenverkehrt, bei mehrfarbigen Transfers gelten gesonderte Angaben (evtl. Überzeichnung notwendig).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.